Mit „Profil: Soziokultur“ legt der Fonds Soziokultur ein neues Förderprogramm im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) auf. Ziel ist es, freie Träger der Soziokultur, Kulturellen Bildung und Medienkulturarbeit bei Entwicklungsprozessen zu unterstützen, die ihrer Stabilisierung und Verankerung dienen.

Der LAG Soziokultur Saar e.V. wurde dabei das Projekt „SozioFutur Saar“ bewilligt, das im Zeitraum von Mai bis Dezember 2022 umgesetzt wird.

Die Zwecke des Projekts sind:

  • die Schärfung unseres Profils als Landesverband,
  • das Erkennen und Aufarbeiten von Rückständen gegenüber anderen, länger bestehenden soziokulturellen Landesverbänden
  • sowie das Herausarbeiten und gemeinsame Bearbeiten der wichtigsten Herausforderungen, mit denen sich unsere Mitgliedszentren in ihrer soziokulturellen Arbeit konfrontiert sehen.

Geplant sind monatliche Treffen in verschiedenen Mitgliedszentren mit jeweils ca. 10 Teilnehmer*innen, die aus den Mitgliedszentren entsendet werden. Gemeinsam werden Strategien entwickelt, die letztendlich die Bedürfnisse aller Mitgliedszentren berücksichtigen.

Durch Einladung externer Referent*innen werden unsere Mitglieder in Themen gestärkt, bei denen Bedarf besteht. Ebenso ist eine Fortbildung geplant. Im Kontakt mit anderen Landesverbänden werden mögliche Lösungsansätze ausgemacht und strategisch geplant.

Eine zusätzliche Honorarkraft ist zuständig für die Koordination des Projektes. Diese Aufgabe übernimmt Ulrike Maicher, die Teil des Vereins Glashaus Saarschleife e.V. ist.

Das Projekt wird gefördert durch: